XSLT-Streaming

Das wohl größte Feature von XSLT 3.0 ist das Streamen von XML-Dateien. Es ermöglicht die Verarbeitung von sehr großen Dateien oder Input- bzw. Output-Streams. Hierauf wird auf den folgenden Seiten noch weiter eingegangen.

Erläuterungen zu den Übungen:

Auf den Unterseiten von Erste Schritte beim XSLT-Streaming und Elemente sind Übungen zum Streamen von XML-Dateien zu finden. Unter XML-Demo-Daten werden die Input-Dateien zu den Übungen aufgelistet und erläutert. Unter Lösungen sind die einzelnen Output-Dateien und Lösungs-Stylesheets zu den Übungen hinterlegt.

Zum theoretischen Nachvollziehen der einzelnen Übungen sind jeweils die Input- und Output-Dateien sowie die XSLT-Dateien, meist als Auszug, auf den Übungs- und Lösungsseiten zu finden.

Da beim Streamen sehr große Datensätze zum Einsatz kommen, sind die Dateien zu den Übungen auch sehr umfangreich. Wenn Sie die Übungen zu Lernzwecken durchführen wollen, empfehlen wir, den folgenden ZIP-Ordner herunterzuladen:

>> XSLT-Streaming-Uebungen (Download des ZIP-Ordners zu den Übungen)

Der Ordner umfasst folgende Inhalte: die Datei XSLT-Streaming-Loesung.xpr, den Ordner Demodaten und den Ordner Uebungen.

Anleitung:

  1. Entpacken Sie den ZIP-Ordner und öffnen Sie die XSLT-Streaming-Uebung.xpr-Datei in Ihrem oxygen Editor. Dieses oXygen-Projekt wird benötigt, um die bereits angelegten XSLT-Transformationsszenarien nutzen zu können.
  2. Dazu einfach die Projekt-Datei in oXygen öffnen und von der jeweiligen XML-Input-Datei das gewünschte Transformationsszenario auswählen.
  3. Im Ordner Demodaten sind die vollständigen XML-Demo-Datensätze (siehe auch unter XML-Demo-Daten) hinterlegt.
  4. Im Ordner Uebungen sind Unterordner zu allen 11 Übungen hinterlegt. Diese wiederum bestehen aus jeweils einem in- (enthält die Input-Dateien für die jeweilige Transformation), einem out- (Enthält das Transformationsergebnis), einem styling- (nur bei Übung 6 und 8; zusätzliche JavaScript- und CSS-Dateien) und einem xsl-Ordner (enthält ein oder mehrere XSLT-Stylesheets für die Transformation).

Nun können Sie mit den Übungen loslegen und sich das Streamen mit XSLT selbst aneignen. Viel Spaß dabei!

   

   

<< zurück vor >>
Tipp der data2type-Redaktion:
Zum Thema XSLT bieten wir auch folgende Schulungen zur Vertiefung und professionellen Fortbildung an: