XProc-Prozessoren

Um mit XProc arbeiten zu können, müssen die entwickelten Dokumente mit einem entsprechenden Prozessor verarbeitet werden. Auf dieser Seite werden die aktuellen Entwicklungen vorgestellt.

 

Abb. Möglicher XProc-Prozessor-Ablauf

Abb. Möglicher XProc-Prozessor-Ablauf

Ein XProc-Dokument wird einem Prozessor übergeben. Dieser verarbeitet die Datei entsprechend und liefert das Resultat. Üblicherweise werden die XML-Daten, die durch XProc bearbeitet werden, direkt im XProc-Dokument angegeben.

Es ist auch möglich, XML-Dokumente vor dem Ausführen eines Prozesses gesondert anzugeben (z. B. in Form eines Arguments auf der Kommandozeile). Jedoch ist dies implementierungsabhängig und kann somit von Programm zu Programm unterschiedlich ausfallen.

CALABASH

Die bekannteste Implementierung ist der von Norman Walsh geschriebene, aktuell auf Version 0.9.32 stehende Calabash-Prozessor. Er wird unter Java entwickelt und steht als Open Source Download zur Verfügung. In der Handhabung ist er kommandozeilenbasiert. Die aktuelle Version kann unter svn.xmlcalabash.com/calabash/ jederzeit eingesehen werden.

java com.xmlcalabash.drivers.Main options pipeline.xpl

Weiterhin ist er als aufrufbare Funktion in den kommerziellen XML-Editor oXygen integriert worden.

CALUMET

Der von der Firma EMC entwickelte Prozessor ist genau wie Calabash in Java entwickelt und steht offen zum Download zur Verfügung. Allerdings ist eine vorherige Registrierung auf den EMC-Seiten notwendig. Er wird ebenfalls auf der Kommandozeile ausgeführt. Der aktuelle Versionsstand ist 1.0.11.

calumet.bat -i source=helloworld.xml identity.xpl
sh calumet -i source=helloworld.xml identity.xpl

Im Lieferumfang ist ein Oxygen-Plugin enthalten. Damit wird es dem Benutzer ermöglicht, den Prozessor ähnlich wie Calabash in der grafischen Umgebung von Oxygen einsetzen zu können.

Tubular

Auch dieser Prozessor wird in Java entwickelt und ist wie die anderen Implementierungen auf der Kommandozeile auszuführen. Er befindet sich noch in der Entwicklung und ist z. Zt. noch nicht testfähig.

xmlsh

Bei xmlsh handelt es sich um eine Shell-Implementierung. Also ein eigenständiges Kommandozeilen-Interface mit einer gewissen Untermenge an “Programmen“, die XML-bezogene Funktionalitäten aufweisen. Seit Version 1.0.5 ist XProc hinzugekommen. Jedoch handelt es sich nicht um eine eigenständige Prozessorentwicklung. xmlsh verwendet Calabash, um XProc-Transformationen durchführen zu können.

<< zurück vor >>
Tipp der data2type-Redaktion:
Zum Thema XProc bieten wir auch folgende Schulungen zur Vertiefung und professionellen Fortbildung an: