font-variant

(Auszug aus "CSS − Anspruchsvolle Websites mit Cascading Stylesheets" von Rachel Andrew & Dan Shafer)

Mit der Eigenschaft font-variant wird Text in Kapitälchen wiedergegeben, anstelle von Kleinbuchstaben werden somit verkleinerte Großbuchstaben dargestellt.

Das lateinische Alphabet bildet mit der Unterscheidung von Groß- und Kleinschreibung eine Ausnahme. Für davon abweichende Schriftsätze bleibt diese Eigenschaft ohne Wirkung.

Vererbt: ja

Siehe auch: font

Werte

normal oder small-caps.

Standardwert: normal

Kompatibilität

CSS-Version: 1

Wird von den meisten CSS-fähigen Browsern unterstützt, mit Ausnahme von Netscape 4.

Der Internet Explorer in Version 6 (außer im »Standards-Compliant Mode«) und alle früheren Versionen für Windows sowie der Internet Explorer 4 für Macintosh zeigen bei small-caps nicht Kapitälchen, sondern Versalien an. Der Internet Explorer 6 für Windows im »Standards-Compliant Mode« und der Internet Explorer 5 für Macintosh verkleinern die Versalien, um Kapitälchen zu simulieren.

Kein im Moment verfügbarer Browser benutzt echte Kapitälchen eines Schrifttyps, selbst wenn dafür ein eigener Zeichensatz vorliegt.

Beispiel

Folgende Stilregel zeigt alle Überschriften als Kapitälchen an:

h1, h2, h3, h4, h5, h6 {
 font-variant: small-caps;
}

  

<< zurück vor >>

 

 

 

Tipp der data2type-Redaktion:
Zum Thema CSS bieten wir auch folgende Schulungen zur Vertiefung und professionellen Fortbildung an:

Copyright © 2006 der deutschen Übersetzung dpunkt.verlag GmbH
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version ausdrucken.
Ansonsten unterliegt dieses Kapitel aus dem Buch "CSS − Anspruchsvolle Websites mit Cascading Stylesheets" denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.

dpunkt.verlag GmbH, Ringstraße 19, 69115 Heidelberg