antillesXML: XSLT

Transformationen mit XSLT-Stylesheets

Registerkarte: Single

Registerkarte: Folder

Registerkarte: Pipeline

Registerkarte: Parameters

Hintergrund:

In diesem Bereich haben Sie die Möglichkeit, Dateien und ganze Ordner mittels XSLT-Stylesheets zu transformieren, sowie Parameter zu übergeben.

Weiterführende Links zum Thema XSLT:
data2type: XML-Technologien → XSLT

Modifikationen des Transformationsprozesses

Sie können diverse Einstellungen am zugrunde liegenden Saxon-XSLT-Prozessor vornehmen.

Eine Beschreibung dieser Möglichkeiten finden Sie im folgenden Abschnitt:
data2type: antillesXML-Help → Settings

Registerkarte: Single

Transformationen von Einzeldateien

So transformieren Sie einzelne Dateien mit XSLT in eine neue Ausgabedatei. In der Regel wird es sich hierbei bereits um eine XML-Datei handeln.

Aufrufen des Fensters XSLT
  1. Wählen Sie im Menü XSL den Eintrag XSLT.
    → Das Fenster XSLT erscheint.
  2. → Die Registerkarte Single ist standardmäßig beim ersten Aufruf bereits ausgewählt.
    Sollte dies nicht der Fall sein, wählen Sie jetzt die Registerkarte Single.

Fenster XSLT mit aktiver Registerkarte Single

Auswahl des Eingangsdokumentes

Sie benötigen eine Datei als Eingangsdokument, dessen Elemente und Daten transformiert werden sollen.
Abhängig von dem Anwendungszweck und dem verwendeten XSL-Stylesheet, kann es sich bei dieser Datei um verschiedene Formen von verarbeitbaren Daten handeln.

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Schaltfläche zum Öffnen einer XML Datei

    → Der Öffnen-Dialog erscheint.

  2. Wählen Sie den Pfad zu dem Eingangsdokument in Ihrem Dateisystem.
  3. Klicken Sie auf Öffnen.
Angabe der Stylesheet-Datei

Sie benötigen eine XSLT-Datei als Stylesheet, die das Eingangsdokument in das neue Ausgabeformat transformiert.
Die in den Stylesheets hinterlegten Parameter können nachträglich in antillesXML modifiziert werden. Zudem können weitere Parameter hinzugefügt werden.

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Schaltfläche zum Öffnen eines Stylesheets

    → Der Öffnen-Dialog erscheint.

  2. Wählen Sie die den Pfad zu dem Stylesheet in Ihrem Dateisystem.
  3. Klicken Sie auf Öffnen.
Auswahl des Ausgangsdokuments

Sie benötigen eine Datei als Ausgangsdokument, in das die Transformation hineingeschrieben werden kann.

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Schaltfläche zum Speichern der Ausgangsdatei

    → Der Speichern unter-Dialog erscheint.

  2. Wählen Sie den Pfad zu dem Ausgangsdokument in Ihrem Dateisystem.
  3. Vergeben Sie einen eindeutigen Namen für das Ausgangsdokument unter Dateiname.

    XSLXSLTSingle → Auswahl des Ausgangsdokuments → <xsl:output>

    Das Top-Level-Element <xsl:output> gibt im Wesentlichen an, welche Art der Ausgabe der Prozessor generieren soll. Dabei kommen drei Ausgabeformate in Frage: XML, HTML und Text und in XSLT 2.0 noch XHTML. Diese werden als Werte des Attributes method angegeben. Standardausgabe von XSLT ist XML, es sei denn, es findet sich ein HTML-Tag im Dokument, dann wird HTML 4.0 generiert.

    Weiterführende Links zum Element <xsl:output>:
    data2type: XML-Technologien → XSLT → XSLT-Einführung → Das Output-Element

    <xsl:output method="xml|html|text|name"/>

    Orientieren Sie sich bei der Dateiendung an dem im Stylesheet bezeichneten Ausgabeformat.

    • Klicken Sie auf Speichern.

    Ausführen der Transformation

    Klicken Sie auf die Schaltfläche Schaltfläche zum Starten der Transformation

    → Das Ausgangsdokument wurde an die von Ihnen gewählte Stelle geschrieben.

    Das Resultat der Transformation wird zusätzlich im Fenster Statistics in der Registerkarte Results angezeigt.
    Eventuelle Fehlermeldungen im Rahmen der Transformation werden im Fenster Statistics in der Registerkarte Log angezeigt.

    Registerkarte: Folder

    Transformationen von ganzen Ordnern

    So transformieren Sie ganze Verzeichnisse mit XSLT in neue Ausgabedateien.

    I. d. R. wird es sich hierbei bereits um XML-Dateien handeln.

    Aufrufen des Fensters XSLT

    1. Wählen Sie im Menü XSL den Eintrag XSLT.

      → Das Fenster XSLT erscheint.

    2. Wählen Sie die Registerkarte Folder.

    Fenster XSLT mit aktiver Registerkarte Folder

    Auswahl des Eingangsordners

    Sie benötigen einen Ordner als Eingangsordner, dessen Dateien transformiert werden sollen.

    Abhängig von dem Anwendungszweck und dem verwendeten XSL-Stylesheet, kann es sich in dem Ordner um verschiedene Formen von verarbeitbaren Dateien handeln.

    1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Schaltfläche zum Öffnen einer XML Datei

      → Der Ordner suchen-Dialog erscheint.

    2. Wählen Sie den Pfad zu dem Eingangsverzeichnis in Ihrem Dateisystem.
    3. Klicken Sie auf OK.

    Angabe der Stylesheet-Datei

    Sie benötigen eine XSLT-Datei als Stylesheet, die die Eingangsdokumente in das neue Ausgabeformat transformiert.

    1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Schaltfläche zum Öffnen eines Stylesheets

      → Der Öffnen-Dialog erscheint.

    2. Wählen Sie den Pfad zu dem Stylesheet in Ihrem Dateisystem.
    3. Klicken Sie auf Öffnen.

    Auswahl des Ausgangsordners

    Sie benötigen einen Ordner als Ausgangsordner, in dem die Ausgangsdokumente abgelegt werden.

    1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Schaltfläche zum Speichern der Ausgangsdatei

      → Der Ordner suchen-Dialog erscheint.

    2. Wählen Sie den den Pfad zu dem Ausgangsordner in Ihrem Dateisystem.
    3. Klicken Sie auf OK.
    Ausführen der Transformation
    1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Schaltfläche zum Starten der Transformation

      → Die Ausgangsdokumente wurden an die von Ihnen gewählte Stelle geschrieben.

      Das Resultat der Transformation wird zusätzlich im Fenster Statistics in der Registerkarte Results angezeigt.
      Eventuelle Fehlermeldungen im Rahmen der Transformation werden im Fenster Statistics in der Registerkarte Log angezeigt.

     

    Registerkarte: Pipeline

    Transformationen mit mehreren XSL-Stylesheets

    So führen Sie Transformationen an einem Eingangsdokument mit mehreren, aufeinanderfolgenden Stylesheets durch.

    Diese Funktion ermöglicht es, eine Verarbeitungsschleife zu realisieren. Das Eingangsdokument wird dabei nach jeder Transformation in virtueller Form an das darauf folgende Stylesheet weiter gereicht und durchläuft einen weiteren Transformationsprozess.
    Erst im Anschluss an die sequentielle Verarbeitung durch die inkludierten Stylesheets wird das endgültige Ausgangsdokument erzeugt und im Verzeichnis abgelegt.

    Weiterführende Links zum Thema XSL Pipelines:
    Sam Page Blog: Using XML → XSL Pipeline Processing

    Aufrufen des Fensters XSLT

    1. Wählen Sie im Menü XSL den Eintrag XSLT.

      → Das Fenster XSLT erscheint.

    2. Wählen Sie die Registerkarte Pipeline.

    Fenster XSLT mit aktiver Registerkarte Pipeline

    Auswahl des Eingangsdokuments

    Sie benötigen eine Datei als Eingangsdokument, dessen Elemente und Daten transformiert werden sollen.

    Abhängig von dem Anwendungszweck und dem verwendeten XSL-Stylesheet, kann es sich bei dieser Datei um verschiedene Formen von verarbeitbaren Daten handeln.

    1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Schaltfläche zum Öffnen einer XML Datei

      → Der Öffnen-Dialog erscheint.

    2. Wählen Sie den Pfad zu dem Eingangsdokument in ihrem Dateisystem.
    3. Klicken Sie auf Öffnen.

    Auswahl des Ausgangsdokuments

    Sie benötigen eine Datei als Ausgangsdokument, in das die Transformation hineingeschrieben werden kann.

    1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Schaltfläche zum Speichern der Ausgangsdatei

      → Der Speichern unter-Dialog erscheint.

    2. Wählen Sie den Pfad zu dem Ausgangsordner in Ihrem Dateisystem.
    3. Vergeben Sie einen eindeutigen Namen für das Ausgangsdokument unter Dateiname.

      XSLXSLTPipeline → Auswahl des Ausgangsdokuments → <xsl:output>

      Das Top-Level-Element <xsl:output> gibt im Wesentlichen an, welche Art der Ausgabe der Prozessor generieren soll. Dabei kommen drei Ausgabeformate in Frage: XML, HTML und Text, und in XSLT 2.0 noch XHTML. Diese werden als Werte des Attributes method angegeben. Standardausgabe von XSLT ist XML, es sei denn, es findet sich ein HTML-Tag im Dokument, dann wird HTML 4.0 generiert.

      Weiterführende Links zum Element <xsl:output>:
      data2type: XML-Technologien → XSLT → XSLT-Einführung → Das Output-Element

      <xsl:output method="xml|html|text|name"/>

      Orientieren Sie sich bei der Dateiendung an dem im letzten Stylesheet bezeichneten Ausgabeformat.

    4. Klicken Sie auf Speichern.

    Angabe der Stylesheet-Dateien

    Sie benötigen eine oder mehrere XSLT-Dateien als Stylesheet, die das Eingangsdokument in das neue Ausgabeformat transformieren.

    Manuelle Auswahl der Stylesheets

    • Anlegen des ersten Stylesheets
      Fenster zum Anlegen des ersten Stylesheets

      1. Doppel-Klicken Sie in der Spalte Stylesheets auf das freie Feld.
        → Der Öffnen-Dialog erscheint.
      2. Wählen Sie den Pfad zu dem Stylesheet in Ihrem Dateisystem.
      3. Klicken Sie auf Öffnen.

    • Anlegen der nachfolgenden Stylesheets
      Fenster zum Anlegen nachfolgender Stylesheets

      1. Doppel-Klicken Sie in der Spalte Stylesheets auf das neu erzeugte freie Feld.
        → Der Öffnen-Dialog erscheint.
      2. Wählen Sie den Pfad zu dem Stylesheet in Ihrem Dateisystem.
      3. Klicken Sie auf Öffnen.

    • Entfernen von Stylesheets in den Listeneinträgen

      Entfernen von einzelnen Zeilen

      Fenster zum Entfernen einzelner Stylesheets in den Listeneinträgen

      1. Markieren Sie das zu entfernende Stylesheet mit einem Klick in der ersten Spalte vor der entsprechenden Zeile.
        → Die entsprechende Zeile ist jetzt mit blauer Farbe hinterlegt.
      2. Um die Zeile zu entfernen, drücken Sie jetzt die Taste Entf
        → Die entsprechende Zeile ist jetzt gelöscht.

      Entfernen von mehreren Zeilen gleichzeitig

      Fenster zum Entfernen mehrerer Zeilen gleichzeitig

      • Wenn die Stylesheets einzeln ausgewählt werden sollen:

        1. Halten Sie die Taste STRG gedrückt.
        2. Markieren Sie die zu entfernenden Stylesheets mit einem Klick in der ersten Spalte vor der entsprechenden Zeile.
          → Die entsprechenden Zeilen sind jetzt mit blauer Farbe hinterlegt.
        3. Um die Zeilen zu entfernen, drücken Sie anschließend die Taste Entf
          → Die entsprechenden Zeilen sind jetzt gelöscht.

      • Wenn die Stylesheets untereinander liegen:

        1. Halten Sie die Taste SHIFT gedrückt.
        2. Markieren Sie das oberste und unterste zu entfernende Stylesheet mit einem Klick in der ersten Spalte vor der entsprechenden Zeile.
          → Die entsprechenden Zeilen sind jetzt mit blauer Farbe hinterlegt.
        3. Um die Zeilen zu entfernen, drücken Sie anschließend die Taste Entf
          → Die entsprechenden Zeilen sind jetzt gelöscht.

    • Aktivieren & deaktivieren der Stylesheets in der Pipeline

      Aktivieren der Stylesheets in der Pipeline

      Fenster zum Aktivieren der Stylesheets in der Pipeline

      Aktivieren Sie das Kontrollkästchen in der Spalte Include Stylesheet hinter den zu verwendenden Stylesheets.
      → Die mit einem Häcken versehenen Stylesheets sind Teil der Pipeline-Kette.

      Deaktivieren der Stylesheets in der Pipeline

      Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen in der Spalte Include Stylesheet hinter den zu verwendenden Stylesheets.
      → Lediglich die mit einem Häkchen versehenen Stylesheets sind Teil der Pipeline-Kette.

    • Speichern einer Pipeline in einer Datei

      Sie können angelegte Pipelines in einer XML-Datei abspeichern und anschließend wieder verwenden.

      XSLXSLTPipeline → Speichern einer Pipeline → Die Struktur der Pipeline in XML

<?xml version="1.0"?>
<ArrayOfString xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema">
   <string>
      C:\workspace\antillesXML\testFiles\XSL\XSLT\style\style_01.xsl
   </string>                                            
   <string>
      C:\workspace\antillesXML\testFiles\XSL\XSLT\style\style_02.xsl
   </string>
   <string>
      C:\workspace\antillesXML\testFiles\XSL\XSLT\style\style_03.xsl
   </string>
   <string>
      C:\workspace\antillesXML\testFiles\XSL\XSLT\style\style_04.xsl
   </string>
</ArrayOfString>

Die XML-Datei, die für die Pipeline angelegt wird, enthält die Pfade zu den Stylesheets. Die sequentielle Reihenfolge der angelegten Pipeline wird berücksichtigt.

Die XML-Datei enthält keine Informationen darüber, welche Stylesheets bereits für den Transformationsprozess aktiviert wurden.
→ Diese müssen manuell neu aktiviert werden.

Auswahl der bereits angelegten Pipeline

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Schaltfläche zur Auswahl einer bereits angelegten Pipeline

    → Der Öffnen-Dialog erscheint.

  2. Wählen Sie den Pfad zu der bereits angelegten Pipeline in Ihrem Dateisystem.
  3. Klicken Sie auf Öffnen.
  4. Aktivieren Sie die erforderlichen Stylesheets in der Pipeline.
Ausführen der Transformation

Klicken Sie auf die Schaltfläche Schaltfläche zum Ausführen der Transformation

→ Die Stylesheets werden nun in der Pipeline durchlaufen und das Ausgangsdokument an die von Ihnen gewählte Stelle geschrieben.

Das Resultat der Transformation wird zusätzlich im Fenster Statistics in der Registerkarte Results angezeigt.
Eventuelle Fehlermeldungen im Rahmen der Transformation werden im Fenster Statistics in der Registerkarte Log angezeigt.

Registerkarte: Parameters

Transformationen mit Parameter-Übergaben

So übergeben Sie Parameter an ein XSLT-Stylesheet.

Vorraussetzungen für die Übergabe von Parametern:

Wählen Sie die zuvor erforderliche Registerkarte im Fenster XSLT und dort die benötigten Dateien bzw. Ordner für den Transformationsprozess.

Wählen Sie anschließend die Registerkarte Parameters.

Fenster XSLT mit aktiver Registerkarte Parameters

Übergabe der Parameter

XSL → XSLT → Parameters → <xsl:param>

Parameter finden sich im XSLT-Stylesheet in folgender Form:

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?> 
<xsl:stylesheet version="2.0" xmlns:xsl="http://www.w3.org/1999/XSL/Transform"> 
<xsl:param name="collection"/> 
<html> 
<body> 
<h1><xsl:value-of select="$collection"/></h1>

Hier wird ein Parameter als globales Element deklariert.

Das durch den XSLT-Prozessor übergebene Argument für den Parameter wird innerhalb des <h1>-Elements abgerufen.

Weiterführende Links zum Element <xsl:param>:

data2type: XML-Technologien → XSLT → XSLT 2.0 - Referenz → param
w3schools: XSLT → xsl:param-Element

Angabe der Parameter-Werte

Anzeige der Parameter-Namen des zuvor ausgewählten XSLT-Stylesheets

Die Parameter-Namen des zuvor ausgewählten XSLT-Styesheets werden in der linken Spalte unter Parameter aufgelistet.

Hinweis zum Eintragen des zu übergebenden Wertes

Tragen Sie den an den entsprechenden Parameter zu übergebenden Wert in der rechten Spalte unter Value ein.

Speichern der Parameter-Werte

Klicken Sie auf die Schaltfläche Schaltfläche zum Speichern der Parameter

→ Die Werte werden beim nächsten Transformationsprozess als Argumente an den XSLT-Prozessor übergeben.

Wechseln Sie wieder auf die zuvor gewählte Registerkarte und starten Sie die Transformation.

XSL → XSLT → Parameters → <xsl:param>

Das Ergebnis der Parameter-Übergabe aus unserem Beispiel:
<html> <body> <h1>data2type</h1>

Das bei der Transformation übergebene Argument findet sich als Überschrift im HTML-Code wieder.

   

<< zurück vor >>