Der XSL Formatter (Antenna House)

Antenna House Formatter

Der XSL Formatter von Antenna House ist das erste und einzige Werkzeug, das auf der Basis des Standards XSL-FO auch sehr komplexe Werke automatisiert verarbeitet und umbricht.
Einen Vergleich der XSL-FO-Unterstützung des Formatters gegenüber anderen Formatierern finden Sie auf unserer Formatierer-Vergleichsseite. Er erfüllt alle print-relevanten Anforderungen des XSL-FO-Standards der Version 1.0 und der Version 1.1. Darüber hinaus bietet der Formatter eine ganze Reihe zusätzlicher Funktionalitäten, die nicht im XSL-FO-Standard enthalten, aber zwingend notwendig sind für profesionelle Satzerstellung.

Was ist XSL-FO?

XSL-FO (eXtensible Stylesheet Language - Formatting Objects) ist eine XML-Markup-Sprache. XSL-FO ist ein W3C-Standard. Die Version 1.0 wurde am 15. Oktober 2001 und die Version 1.1 am 5. Dezember 2006 als Recommendation veröffentlicht.

Im Mittelpunkt des Konzepts von XSL-FO steht die Einrichtung von Seiten. Die Maße einer Seite in Breite und Höhe sind frei wählbar. Eine XSL-FO-Seite läßt sich in fünf unterschiedliche Regionen aufteilen: den Kopf- und Fußbereich, den linken und rechten Rand und den "Body"-Bereich, der für den eigentlichen Inhalt reserviert ist. Unterschiedliche Seiten(-vorlagen) lassen sich schließlich zu einer Seitenfolge verknüpfen (z. B. sich abwechselnde linke und rechte Seiten).

Aber auch zur detaillierteren Gestaltung lassen sich Angaben machen. So lassen sich beispielsweise Regeln aufstellen, die den Umbruch von Zeilen (mit Silbentrennung in allen Sprachen), Spalten und Seiten gezielt steuern.

Mit Hilfe der in XSL-FO definierten Elemente und Attribute lassen sich alle wichtigen typografischen Anforderungen umsetzen.

Zu den von XSL-FO unterstützten Konzepten gehören:

  • Regionen, Ränder und Bereiche einer Seite
  • Breite und Höhe von Seiten
  • Abfolge von Seiten
  • Seitennummerierung
  • Absätze, Listen und Tabellen
  • Rahmen, Abstände, Spalten und Blöcke
  • Textformatierung wie Satzformate und Trennung
  • Linien, Bilder und andere Objekte
  • und vieles mehr...

Eine ausführliche Einführung zu XSL-FO finden Sie auf unseren Infoseiten.

Die folgende Grafik zeigt den kompletten Ablauf einer automatisierten Formatierung mittels XSL-FO. Die Verarbeitung erfolgt hierbei in mehreren Schritten, die in der Praxis vollständig automatisiert und für den End-Anwender unsichtbar im Hintergrund ablaufen.

Ausgangspunkt sind zwei Dateien. Die eine ist das XML-Dokument, das es auszugeben gilt, die andere das XSL-FO-Stylesheet mit allen Formatierungsregeln.

Der XSL-FO Workflow:

XSL-FO-Workflow

Im ersten Schritt werden die beiden Ausgangsdateien in einen XSLT-Prozessor geladen. Dieser Prozessor wendet die in der XSL-FO-Datei definierten Regeln auf das XML-Dokument an. Das Resultat ist ein Dokument, welches hier "XML-FO" genannt wird (die Datei enhält nur noch Elemente und Attribute, die im XSL-FO-Standard definiert sind). Diese XML-Datei entspricht dem vom W3C definierten XSL-FO-Standard und enthält alle Formatierungseigenschaften und auszugebenden Inhalte. In diesem ersten Schritt erfolgt die eigentliche Automatisierung. Beispielweise werden an dieser Stelle die Kapitelüberschriften gesammelt und für ein Inhaltsverzeichnis bereitgestellt.

Die erzeugte XML-FO-Datei hingegen ist statisch. Man kann sie mit einer HTML-Datei vergleichen, die ebenso statisch ist und erst durch das Laden in einem Browser visualisiert wird. Die XML-FO-Datei wird ebenso von einem Programm interpretiert. Ein solches Programm wird als "Formatierer" oder "Renderer" bezeichnet. Diese Programme, wie es der XSL Formatter ist, laden eine XML-FO-Datei und berechnen u.a. den Umbruch, die Silbentrennung und betten die Grafiken ein.

Von diesem XSL-FO Formatierer aus lassen sich in einem letzten Schritt verschiedene Ausgabenformate generieren. In der Grafik werden drei beispielhaft gezeigt. Das wohl am häufigsten verwendete Format dürfte hierbei PDF sein, das vollautomatisch verlinkt werden kann und mit den entsprechenden Lesezeichen versehen ist (solche und weitere Features sind nicht Bestandteil des XSL-FO-Standards, es handelt sich dabei um Erweiterungen des Standards durch den XSL Formatter). Es gibt darüber hinaus aber auch die Möglichkeit, über entsprechende Druckertreiber RTF, Text, AFP, Postscript uvm. zu erzeugen.

Vorteile von XSL-FO

Standardisierung

Da es sich bei XSL-FO um einen internationalen Standard handelt, ist man nicht von einem Produkt abhängig und kann jederzeit einen anderen Formatierer einsetzen. Näheres auf unserer Seite zur Unterstützung von XSL-FO durch die verschiedenen Formatierer und auf unserer Preisliste. Auf Basis dieser Preisliste können Sie alle Produkte direkt bei unserem Partner bestellen. Die Vorteile: Sie haben einen deutschen Geschäftspartner, zahlen in Euro in Deutschland und vor allem haben Sie einen kompetenten Ansprechpartner in Deutschland, der Ihnen für Fragen und Support zur Verfügung steht. Der Wartungsvertrag bietet Ihnen die Möglichkeit, deutsch-sprachigen Support zu nutzen mit der Gewährleistung einer Antwort innerhalb eines Arbeitstages.

   

<< zurück vor >>